Liebesspiel der Weinbergschnecken.

See video

Die Weinbergschnecken sind bekannt für ihre langsame Fortbewegungsgeschwindigkeit. Um ihnen dennoch eine Fortpflanzungsmöglichkeit zu geben, können sie gleichzeitig sowohl die weibliche, als auch die männliche Rolle übernehmen. Der gesamte Befruchtungsvorgang nimmt bei den Schnecken sehr viele Stunden in Anspruch, ist aber immer erfolgreich.

Die Aufnahme wurde am Philosophensteig in Krems/Stein gemacht.

 

Frühlingsüberraschung: Amselküken im Weihnachtskaktustopf.

See video

Beim Betreten des Balkons wurden wir jedesmal von einem Amselpärchen aggressiv umschwärmt. Endlich entdeckten wir die Ursache für dieses sonderbare Verhalten der sonst eher scheuen Vogelart. Im Weihnachtskaktustopf in der Nische des Balkons befanden sich vier nackte Amselküken. Meine nächste Aktion war eine Kamera aufzubauen, um die seltsamen Gäste zu filmen. Nach vierzehn Tagen waren die etwas überraschend in die Wohnung eingezogenen Gäste wieder verschwunden, wir aber werden sie nicht vergessen und interessierte Menschen können unsere kurzzeitigen Gäste im Internet bewundern.

Festung Europa.

See video

Als wir 2007 das sechsmal vier Meter große aus 64.000 Mosaiksteinen bestehende Bild aufgestellt haben, war es ein Hinweis auf die bevorstehende Flüchtlingsproblematig. Das an der Bundesstrasse 17 in Wiener-Neudorf aufgestellte Kunstwerk sollte aufzeigen, dass die Globalisierungspolitik der Konzerne zur Versklavung der Weltbevölkerung führt. Wir wurden von Politikern und Passanten nicht ernst genommen, sondern nur beschimpft und verspottet. Neun Jahre später haben wir jetzt das Chaos.

Türkische und Syrische Verhältnisse bei Präsidentenwahl in Österreich.

Der von SPÖ und ÖVP gesteuerte und kontrollierte ORF schließt einen offiziell und korrekt aufgestellten Kandidaten zur Wahl des Österreichischen Bundespräsidenten aus. Ein an der Diskussionsrunde teilnehmender Kandidat verkündet lauthals, eine ihm nicht zusagende demokratisch mehrheitlich gewählte Regierung nicht anzugeloben und ein weiterer Kandidat will ein seinen Vorstellungen nicht entsprechend arbeitendes Parlament einfach auflösen.

Bauernaufstand: Sie wollen nicht im Milchsee ertränkt werden.

See video

Das wirtschaftliche System der Konzerne, sowohl in der EU als auch weltweit ist auf das Prinzip der Ausbeutung von Menschen aufgebaut. Ob es sich dabei um Mit- oder Nichtmitgliedländer handelt, ist nicht wichtig. Die einzelnen Regierungen sehen sich durch vollkommene Ausbeutung der eigenen Bevölkerung gezwungen, Überschußgüter produzieren zu lassen, um damit den Weltmarkt mit Dumpingpreisen zu überschwemmen. Egal was dabei herauskommt, Gewinner sind dabei immer die Großkonzerne, zumindest vorläufig noch.

Hier ein Bespiel aus Österreich gegen diese Willkür im beigefügten Film.

Kunstflug mit Modellflugzeug beim Gedersdorfer „einigschaut“

See video

Kunstflug mit Modellflugzeug beim Gedersdorfer „einigschaut“. Man braucht sehr gute Nerven und eine sehr schnelle Reaktion, um dieses eineinhalb Meter große Modellflugzeug so provokant und sicher zu beherrschen.

Barbara Krobaths Dachbilder,

See video

Barbara Krobath wollte vor 10 Jahren ein besonderes Zeichen setzen, gegenüber Menschen, die vor Krieg und Hunger ihre Heimat verlassen müssen. Ein niederösterreichischer Landwirt aus dem Waldviertel stellte das Dach seines neu renovierten Hauses für dieses Projekt zur Verfügung. Mit circa 1500 buntgefärbten Dachziegeln wurde ein Bild von Gesichtern dreier Menschen verschiedener Nationen auf dem Dache errichtet. Sie blicken seit dieser Zeit über das weite Land und sind viele Kilometer weit sichtbar.

Schandfleck 2015 für BMI und die w&p Zement GmbH.

See video

Der Schandfleck wird vom Netzwerk für Soziale Verantwortung an Menschen, Unternehmen, Organisationen und Institutionen für besonders verantwortungsloses Verhalten gegenüber Menschen und Umwelt verliehen. Das Verhalten der obersten Spitze des BMI (Bundesministerium für Inneres) ist an Verantwortungslosigkeit und Missachtung der Menschenrechte nicht zu überbieten. Wenn sich ein Tierhalter oder Landwirt gegenüber seinen Tieren so verhält, wie die Frau Minister gegen schutzsuchende Flüchtlinge, hat er mit einer langen Gefängnisstrafe zu rechnen.

Milch-, Landwirtschafts-, Klima- und Flüchtlingskrise.

See video

 Unser Landwirtschafts- und Umweltminister rühmt sich, den Export in der EU um das 10 fache erhöht zu haben, verschweigt aber, dass er dadurch den Menschen in den importierten Ländern die Lebensgrundlage entzogen hat und damit dem Hungertod ausliefert. Es scheint ihm anscheinend nicht klar zu sein, das Menschen, bevor sie verhungern, versuchen werden in das Gebiet auszuwandern, wo es ihrer Meinung nach genügend Arbeit und Lebensmittel gibt.

Klimakonferenz Paris und Menschenrechte.

See video

Die Klimakonferenz in Paris brachte ein klares Ergebnis. Das Vermögen der Konzerne darf nicht angetastet und Menschenrechte, das heißt, Recht auf Nahrung, Arbeit und Gesundheit, verlieren ihre Gültigkeit. Österreich hat dank unseres rührigen Umwelt- und Landwirtschaftsministers 50% der Mais- und Getreidefelder für Treibstoffanbau abgezweigt, um damit die Taschen der Großbauern zu füllen. Zynischer Weise werden auch Förderungen für die Biolandwirtschaft gekürzt, um eine Chancengleichheit bei den Weltmarktpreisen zu haben.

Inhalt abgleichen