Militärputsch

Putsch in Bolivien. Protestdemo in Wien-Stehpansplatz.

See video

Am 10. November fordert der General Williams Kaliman Romero der Bolivianischen Streitkräfte den demokratisch gewählten Präsidenten Boliviens zum Rücktritt auf. Hintergrund waren Tumulte und Schlägereien von rechtsextremen Gruppen wegen angeblichen Wahlbetrugs bei den Wahlen. Die Polizei besetzte das Parlament und jagte die Abgeordneten hinaus. Beide Herren waren vorher in den USA:

Evo Morales hatte bereits Neuwahlen beschlossen, willigte dann aber derRücktrittsforderung mit der Hoffnung, dadurch ein Blutvergießen zu verhindern, ein.

Inhalt abgleichen