Der letzte Tanz.

3500 Menschen sterben jährlich alleine in Österreich durch Luftverschmutzung, in der EU sind es zirka 430.000. Durch ein Tempolimit nach dem Vorbild Hollands für PKW auf 100 Km/h und Schwerverkehr auf 70 Km/h würde die Luftverschmutzung um 60% reduziert werden. In Österreich wurde im Gegensatz zu anderen Ländern der Verschmutzungsgrad nicht einmal vermindert, sondern verdoppelt.

Nach bestätigten medizinischen Erkenntnissen wird durch die Luftverschmutzung, falsche Ernährung und Lebensweise das geschwächte Immunsystem bei einer Coronainfektion überfordert. Es kommt dadurch sehr oft zu einem schweren Krankheitsverlauf mit tödlichem Ausgang. Menschen mit besserer Luftqualität, einer vernünftigen Lebensweise und Ernährung bemerken meisst nicht einmal, dass sie infiziert wurden.

Unsere derzeitige Regierungsspitze ist Weltmeister in Planlosigkeit. Sie beherrscht es hervorragend, Angst und Panik zu verbreiten, hat jedoch keine zielführenden Ideen, auch nur die kleinsten Probleme vernünftig zu lösen. Ein Hinweis aus dem Ausland über einen möglichen Terroranschlag in Österreich wird einfach ignoriert und nicht weiter geleitet. Die Folgen davon sind bekannt und nicht mehr gut zu machen.

Ein erster Schritt, die Luftqualität sofort zu verbessern, wäre das oben angeführte Tempolimit sofort einzuführen, doch dieses Vorhaben scheitert am Widerstand der Autoindustrie und der Protzautobesitzer. Diesen beiden Gruppen und Konzernen ist die oberste Regierungsspitze der Wirtschaftspartei hörig und verpflichtet.

Das spezielle Wissen, wie man arbeitende Menschen besonders ausbeutet, holte sich unser selbstherrliche Kanzler beim damals noch amtierenden US Präsidenten Trump. Ein Beispiel dafür ist die Einführung der 60 Stundenwoche mit 12 Stunden Tagesarbeitszeit trotz hoher Arbeitslosenzahlen. Bekannt ist auch sein vielsagender Ausspruch: „Ich bestimme, was in Österreich gemacht wird.“ Die Hoffnung eines großen Teiles der österreichischen Bevölkerung ist, dass der derzeitige Kanzler der demokratischen österreichischen Republik wegen Unfähigkeit einer korrekten Amtsführung selbst zurücktritt.

Es gibt leider sehr viele unfähige Regenten auf diesen schönen Planeten, die aus Machtsucht nicht auf ihre Herrscherrolle verzichten wollen und vom Volke samt ihrem verantwortungslos handelten Mitarbeiterstab abgewählt oder gestürzt werden müssen.

Verantwortungsvolles Handeln und Wirtschaften mit voller Unterstützung der Bevölkerung sind die einzige Möglichkeit, dass der Gezeigte „LEZTE TANZ“ nicht traurige Wahrheit wird und die Menschheit von diesem schönen Planten durch Selbstzerstörung der Lebensgrundlage sich auch selbst vernichtet.

Unsere Erde kann sich ohne uns wieder langsam regenerieren und weiter existieren. Die Entscheidung liegt jetzt bei den Völkern dieser Erde.