Klimawandel Genmanipulation, was bringt uns die Zukunft.

Video: https://youtu.be/VCtnqC7ymc8

Klimawandel, Lufterwährmung. Tatsache oder Fantasie?
Auf einer abgelegen Alm wird ein Geheimprojekt gestartet. Kühe werden mit Zebras gekreuzt. Grund dafür ist, dass Zebras seit Jahrhunderten an das heiße Klima und trockenes Gras gewöhnt sind.

Nach letzten Meldungen ist die Feinstaubbelastung der Luft um das doppelte angestiegen. Von der Wasserverschmutzung kann sich jeder selbst überzeugen. Unsere Flüsse sind nicht mehr blau sondern braun. Eine bekannte Tatsache ist, dass sich schmutziges Wasser in der Natur schneller und stärker erwärmt als klares sauberes Wasser. Ebenso Fakt ist, dass sich mit Staubpartikel angereicherte Luft wesentlich stärker erwärmt, als partikelfreie Luft. Logischer Schluss daraus. Je wärmer Wasser und Luft sind, umso mehr Wasser verdunstet und als Folge davon erhöht sich die Windgeschwindigkeit, denn das verdunstete aufsteigende Wasser muss durch die Luft abtransportiert werden.
Einen großen Teil des aufsteigenden Wassers hatten früher die Regen- und Urwälder aufgenommen. Diese wurden aus Profitsucht einzelner Konzerne und zuständiger Regierungen zu fünfzig Prozent geschlägert oder für landwirtschaftliche Nutzung gerodet.
Dass dadurch Unwetter- und Sturmkatastrophen in den letzten Jahren rasant zugenommen haben, dürfte wohl schon jeden aufgefallen sein, viele sind davon selbst betroffen.
Was unternehmen nun die verantwortlichen Herrn, (in ihren von Steuergeldern bezahlten Luxusvillen), der zuständigen Regierungsstellen. Sie können doch nicht den Verursachern, sprich Konzerne, Einhalt gebieten, wo doch schon ein altes Sprichwort sagt: Du sollst ein Huhn, das dir goldene Eier legt, nicht schlachten. Damit kommen wir schon zum nächsten Problempunkt:

Genmanipulation. Wissenschaftler, bezahlt von gewinnsüchtigen, skrupellosen Konzernen entwickeln genmanipuliertes Getreide und Tiere, um die absolute Kontrolle über die gesamte Landwirtschaft der Welt zu gewinnen. (Zitat von Kissinger): Wer die Nahrung kontrolliert, kontrolliert die Menschen. Einmal ausgebracht, ist es nicht mehr rückgängig zu machen, denn natürliches Getreide kann nicht mehr angebaut werden. Die Auswirkungen auf das Erbmaterial von Mensch und Natur sind nicht annähernd bebannt und wenn, dann werden sie von diesen Herrn wohlweislich verschwiegen. Der namhafte Wissenschafter Prof. Arpad Pusztai hat wissenschaftlich und reproduzierbar nachgewiesen, dass alle Versuchstiere bei Fütterung durch Genkartoffel Organveränderungen aufwiesen und Fruchtbarkeitsprobleme hatten.(Er wurde vom Büro Tony Blairs entlassen und bekam Redeverbot). Die getreuen Sklaven der Genindustie im EU Parlament versuchen jedenfalls auch in Europa ohne nachzudenken, die Befehle ihrer Herren und Förderer ihres Luxuslebens, durchzusetzen.
Was ist bei der letzten Klimakonferenz herausgekommen, außer das die weithergereisten Konferenzteilnehmer Steuergelder verprasst, ihre gutgenährten Körper gemästet und die Umwelt dadurch noch mehr verschmutzt haben? Als Antwort genügt ein Wort: NICHTS!
Wollen wir in Zukunft nur mehr solche, wie im Film gezeigten Gepartzebrakühe auf unseren Weiden sehen oder ähnliche Ausgeburten manipulierter Wissenschaftlergehirne?
Noch haben wir eine kleine Chance, diese Herren, sowohl in Politik wie Wirtschaft in ihrem verantwortungslosen Handeln zu stoppen, oder sind wir schon zu träge und zu dekadent, um uns dagegen zu wehren? Vielleicht werden schon Chemikalien entwickelt oder liegen schon bereit, um unsere Gehirne zu manipulieren. So wie Tiere können auch Menschen genmanipuliert und geklont werden.
Im Sprachgebrauch werden Personen, die anderen Menschen vorsätzlich oder grobfahrlässig schweren körperlichen Schaden zufügen, als Verbrecher bezeichnet. Wie soll man Personen, die sich in hohen gesetzgebenden Positionen befinden, bezeichnen, wenn sie dieselben Delikte begehen?